SACHSEN-ANHALT - Wir stehen früher auf.
SACHSEN. LAND VOn WELT
Bahnnostalgie Deutschland




  
 
Selketalbahn

Quedlinburg - Gernrode - Alexisbad - Harzgerode / Hasselfelde - Eisfelder Talmühle

Vom Weltkulturerbe zur Western City

Der Harz begeistert mit unberührter Natur und einer riesigen Vielfalt an Freizeitangeboten. Für jeden Geschmack findet sich hier Gelegenheit zum Entspannen und Kräfte tanken, egal ob Wintersport oder Sommerwanderung, Mountainbiketour oder Spaß am Badesee, Wellness oder Städtetrip. Die landschaftliche Vielfalt lässt sich in den Naturparken Harz und Südharz genießen. Dabei ist die Faszination Harz am bequemsten auf Schienen zu erkunden – mit den mehr als 120jährigen Harzer Schmalspurbahnen.

Wer es beschaulich und gemütlich mag, ist bei der Selketalbahn genau richtig. Dabei locken nicht nur reizvolle Wanderwege beginnend an fast allen Stationen der Strecke, sondern auch architektonische Höhepunkte und spannende Erlebnisse. Beginnend in der UNESCO-Welterbestadt Quedlinburg mit ihren unzähligen historischen Fachwerkhäusern und romantisch verwinkelten Gassen geht es auf dem erst 2006 neu eröffneten Stück der Selketalbahn nach Gernrode. Hier sollte unbedingt ein Besuch der Kirche St. Cyriakus eingeplant werden, sie ist mit ihrer 1000jährigen Geschichte eine der ältesten Kirchen Nordeuropas. Hinter Gernrode taucht die Bahn in die Wälder des Ostharzes ein und erreicht bei Mägdesprung das Selketal. Bald darauf, in Alexisbad, zweigt die steil ansteigende Stichbahn nach Harzgerode ab, die Selketalbahn folgt weiter ihrem namensgebenden Fluß bis Friedrichshöhe, danach geht es über die Hochfläche bis Hasselfelde, wo Wild-West-Attraktionen locken. Zuvor trifft der Reisende in Stiege noch auf eine besondere Attraktion, eine Wendeschleife für Eisenbahnzüge. Dort zweigt auch die Verbindungsbahn zur Harzquerbahn nach Eisfelder Talmühle ab.


Erlebnisse am Rande der Fahrt
UNESCO Welterbe Quedlinburg historischer Stadtkern mit 1200 Fachwerkhäusern aus sechs Jahrhunderten, eines der größten Flächendenkmale Deutschlands
Schloss Harzgerode dreigeschossiger Renaissancebau mit Treppenturm, überdachten Wehrgang und Rundturm, wechselnde Ausstellungen im Kaminzimmer
Pullman City Harz Westernstadt mitten im Harz bei Hasselfelde mit actionreichen Westernshows, Goldschürfen am Yukon, Indianerhütten - Wilder Westen pur.
1000jährige Kirche St. Cyriakus Gernrode bedeutendes Denkmal deutscher Romanik, zählt zu den ältesten Kirchen Nordeuropas und ist einziger nahezu unverändert erhaltener Bau aus ottonischer Zeit
Selke-Stieg Fernwanderweg im Harz vom Bahnhof Stiege über rund 65 km durch die idyllische Ostharz-Landschaft nach Quedlinburg

Fahrplan

Bahnstrecke Selketalbahn


Lage

Die Selketalbahn befindet sich im Ostharz zwischen Quedlinburg, Harzgerode und Hasselfelde.

Anfahrt mit Bus & Bahn

Die Selketalbahn ist bequem per Bahn zu erreichen. Am Bahnhof Quedlinburg, gelegen an der Bahnstrecke Magdeburg – Thale (KBS 315), besteht von den meist stündlich fahrenden Zügen des HarzElbeExpress direkter Anschluss zu den Zügen der Selketalbahn. In Eisfelder Talmühle ist ein Umstieg in die Züge der Harzquerbahn möglich. Auskünfte zu den Fahrzeiten der Züge und Busse erhalten Sie online beim >Informationssystem Nahverkehr Sachsen-Anhalt (INSA).

Anfahrt mit dem Auto

Für die Anreise mit dem Pkw empfiehlt sich die Fahrt über die A14 und B6n bis Quedlinburg, dort der Ausschilderung zum Bahnhof folgen.

Streckenverlauf Selketalbahn der HSB



Fahrzeuge Harzer Schmalspurbahnen


Für den Bahninteressierten bietet sich bei den Harzer Schmalspurbahnen ein große Vielfalt an Fahrzeugtypen. Wenngleich die Hauptlast des Verkehrs von den "Neubaudampfloks" der Reihe 99.72 aus den 1950er Jahren getragen wird, sind darüber hinaus auch noch Einzelexemplare anderer Dampfloktypen sowie Triebwagen und Dieselloks im Bestand, die im regulären Zugbetrieb oder im Sonderverkehr zu erleben sind.

Dampflokomotiven

99 5901 ex NWE 11, Bauart Mallet, Baujahr 1897, Jung/258
99 5902 ex NWE 12, Bauart Mallet, Baujahr 1897, Jung/261
99 5903 ex NWE 13, Bauart Mallet, Baujahr 1898, Jung/345, nicht einsatzfähig
99 5906 ex NWE 41, Bauart Mallet, Baujahr 1918, MBG/2052
99 6001 ex NWE 21, Baujahr 1939, Krupp/1875
99 6101 ex NWE 6, Baujahr 1914, Henschel/12879, für Sonderverkehr IG HSB
99 6102 ex NWE 7, Baujahr 1914, Henschel/12880, für Sonderverkehr FK Selketalbahn

99 222 Einheitsbauart, Baujahr 1931, BMAG/9921

99 7231-6 Baujahr 1954, LKM Babelsberg/134008, nicht einsatzfähig
99 7232-4 Baujahr 1954, LKM Babelsberg/134009
99 7233-2 Baujahr 1954, LKM Babelsberg/134010, nicht einsatzfähig
99 7234-0 Baujahr 1954, LKM Babelsberg/134011
99 7235-7 Baujahr 1954, LKM Babelsberg/134012
99 7236-5 Baujahr 1955, LKM Babelsberg/134013
99 7237-3 Baujahr 1955, LKM Babelsberg/134014
99 7238-1 Baujahr 1955, LKM Babelsberg/134015
99 7239-9 Baujahr 1955, LKM Babelsberg/134016
99 7240-7 Baujahr 1955, LKM Babelsberg/134017
99 7241-5 Baujahr 1955, LKM Babelsberg/134018
99 7242-3 Baujahr 1955, LKM Babelsberg/134019
99 7243-1 Baujahr 1955, LKM Babelsberg/134020
99 7244-9 Baujahr 1955, LKM Babelsberg/134021, nicht einsatzfähig
99 7245-6 Baujahr 1955, LKM Babelsberg/134022
99 7246-4 Baujahr 1955, LKM Babelsberg/134023, nicht einsatzfähig
99 7247-2 Baujahr 1956, LKM Babelsberg/134024, nicht einsatzfähig

Triebwagen

187 001 ex GHE T1, Baujahr 1933 Dessau/3046
187 011 ex Insel Langeoog T1, Baujahr 1955, Talbot/97519 
187 012 ex Insel Langeoog T3, Baujahr 1955, Fuchs/9107  
187 013 ex Insel Langeoog T4, Baujahr 1955, Talbot/97520
187 015 Typ "Wittenberge", Baujahr 1996
187 016 Typ "Halberstadt", Baujahr 1999
187 017 Typ "Halberstadt", Baujahr 1999
187 018 Typ "Halberstadt", Baujahr 1999
187 019 Typ "Halberstadt", Baujahr 1999
187 025 ex NWE T3, Baujahr 1940, Wismar/BBC/21132

Diesellokomotiven

199 005 Typ V10C, Baujahr1964, LKM Babelsberg/250352, nicht einsatzfähig
199 006 Typ V10C, Baujahr1964, LKM Babelsberg/250353, nicht einsatzfähig
199 010 Typ Kö II, Baujahr 1934, BMAG/10224, nicht einsatzfähig
199 011 Typ Kö II, Baujahr 1935, Jung/5668
199 012 Typ Kö II, Baujahr 1934, BMAG/10164, nicht einsatzfähig
199 301 Typ V30C, Baujahr 1966, LKM/263001, nicht einsatzfähig
199 861 Typ V100, Baujahr 1976, LEW/15379
199 871 Typ V100, Baujahr 1976, LEW/15389, nicht einsatzfähig
199 872 Typ V100, Baujahr 1976, LEW/15390
199 874 Typ V100, Baujahr 1976, LEW/15392
199 877 Typ V100, Baujahr 1978, LEW/16371, nicht einsatzfähig
199 892 Typ V100, Baujahr 1978, LEW/16386, nicht einsatzfähig

Wagen

Die Harzer Schmalspurbahnen verfügen über einen Bestand von 77 Reisezugwagen, 19 Bahndienstwagen, 37 Güterwagen, 40 Rollböcken und 79 Rollwagen.


 

Kontakt:

Harzer Schmalspurbahnen GmbH
Friedrichstraße 151
38855 Wernigerode

Tel.: 03943 5580
Fax: 03943 558148


E-Mail-Kontakt

Lage:


Betriebszeiten:

Die Selketalbahn fährt täglich mit Dampfzügen.

Winterfahrplan 16/17
17.12.16 - 28.04.17
Sommerfahrplan 17
29.04.17 - 05.11.17
Winterfahrplan  17/18
ab 06.11.17

Fahrpreise:

Auszug aus der Tariftabelle.

Fahrstrecke Quedlinburg - Wernigerode.

Einfach Hin-/Rück
Erwachsene 25,00 € 38,00 €
Kinder 6 - 14 J. 15,00 € 23,00 €

Angebotstickets Streckennetz

HSB-Mini
Gruppen Card
2 Erwachs.
bis zu 3 Kinder
6 - 14 J.
max. 2 Erwachs. mit bis zu 3 Kindern (6-14 J.) gültig für 1 Tag auf dem gesamten Streckennetz (ausgenommen sind Sonderzüge und Sonderl.)  98,00 €
Brocken
Card
Erwachs.
1 x Brocken Hin-/Rückfahrt sowie 1 x Hin-/Rückfahrt auf übrigen Streckennetz der HSB innerhalb von 7 Tagen nach erster Fahrt - Strecke kann der Reisende selbst bestimmen
49,00 €
+ 50% Ermäßigung auf die beliebig gewählte Strecke
Brocken
Card Kinder
1 x Brocken Hin-/Rückfahrt sowie 1 x Hin-/Rückfahrt auf übrigen Streckennetz der HSB innerhalb von 7 Tagen nach erster Fahrt - Strecke kann der Reisende selbst bestimmen 24,50 €
+ 50 % Ermäßigung auf die beliebig gewählte Strecke

Fahrplan:

downloaden





Netzwerk bahnnostalgie Deutschland
Bahnhofstr. 5
D-01471 Radeburg
Tel: +49 35208 342516