SACHSEN-ANHALT - Wir stehen früher auf.
SACHSEN. LAND VOn WELT
Bahnnostalgie Deutschland




 
 
Lausitzer Dampflok Club

Cottbus

Der Eisenbahnverein im Lausitzer Revier

Am 17. Dezember 1991 fanden sich zehn Dampflokfreunde in Cottbus zusammen, um von der ehemaligen Deutschen Reichsbahn (DR) der DDR die schwere Güterzug-Dampflokomotive 44 2225-9 zu erwerben und den „Lausitzer Dampflok Club e.V.“ (LDC) als Verein nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch zu gründen.

Die Förderung touristischer Attraktionen in der Lausitz, insbesondere durch Pflege von Eisenbahntraditionen und der Betrieb von zu erhaltenden – historischen – Lokomotiven und Wagen, sowie die Durchführung von Sonderzugfahrten und Ausstellungen mit diesen Fahrzeugen haben sich die nunmehr 39 Vereinsmitglieder auf ihre Fahnen geschrieben. Unterstützt werden die LDC-Aktivitäten auch durch den „Förderverein zur Erhaltung Lausitzer Dampflokomotiven e.V.“ mit rd. 130 Mitgliedern.

Zum vereinseigenen Fahrzeugbestand des LDC gehören die Schnellzug-Dampflokomotive 03 2204-0 und die Personenzug-Dampflokomotive 23 1019 (35 1019-5), im August 2001 nach ca. 20 Jahren Abstellzeit wieder reaktiviert. Weiter gehören zum Einsatzbestand sechs Reisezugwagen, ein Speisewagen, ein Begleiterwagen für Dienstpersonale und ein Halbgepäckwagen aus der Bghw-Reko-Wagenserie der ehem. DR; alle Reisezugwagen sind im Zeitraum 1999 – 2009 aufgearbeitet und hauptuntersucht worden. Ein 1. Klasse-Seitengangwagen, der vom Raw Halberstadt 1983 hergestellt wurde,  verstärkt nach aufwändiger und erfolgreicher Hauptuntersuchung (HU) seit 31.03.2007 das Sitzplatzangebot. Bei der HU wurde auf Wiederherstellung des Originalzustandes nach DR-Richtlinie ein besonderer Wert gelegt. Seit 2008 verfügt der Verein über einen neuen Wagen: einen Gesellschaftswagen BRghw, mit 24 Sitzplätzen, Küchenabteil und Imbissverkauf. Weitere Loks im Besitz des LDC: eine Rangierlok Kö II und eine nicht betriebsfähige Dampfspeicherlok (Dauerleihgabe an das Sächsische Industriemuseum Knappenrode), eine Diesellok V 60 ist  seit 2004 als „LDC – V 60 001“ in Originallackierung wieder im aktiven Dienst. Ein wieder aufgearbeiteter Triebwagen LVT 772 - auch als "Ferkeltaxi" bezeichnet - konnte 2010 eingestellt werden, als Besonderheit ist er der einzige LVT im aktuellen DB-Farbton "Verkehrsrot". Er wurde 2010 auf den Namen "TEICHLAND-EXPRESS" getauft und kam bereits mehrfach zum Einsatz als Charterfahrzeug für kleine Gruppenfahrten (bis max. 40 Personen). Grund für die Namenstaufe ist die gute Zusammenarbeit zwischen der Gemeinde Teichland und dem Verein.

Auf eine Vielzahl von erfolgreichen Sonderzugfahrten und anderen Veranstaltungen kann der LDC seit seiner Gründung zurückblicken. Sei es in der näheren und weiteren Umgebung der Lausitzer Region sowie im Raum Berlin, in Brandenburg und Sachsen oder in anderen Bundesländern, Fahrten nach Polen und Tschechien oder im Lausitzer Kohlerevier auf den VATTENFALL-Werkbahngleisen.

Der LDC ist als Eisenbahnverkehrsunternehmen (EVU) zugelassen. Dank der ehrenamtlichen Tätigkeit aller Vereinsmitglieder, Helfer und Organisatoren können interessante Sonderzug-, Charter- und Studienfahrten – trotz mehrmonatiger, arbeitsintensiver Vorbereitung - zu vergleichsweise günstigen Teilnehmerpreisen angeboten werden.
 


Erlebnisse am Rande der Fahrt
Interessengemeinschaft Spreewaldbahn e.V. Wiederaufbau eines Streckenabschnittes im Bereich des geplanten Spreewaldbahnmuseums Straupitz mit regelmäßigem Fahrbetrieb zu Traditionszwecken
EuroSpeedway der Lausitzring gehört zu den modernsten Rennstrecken Europas
Spreewaldbahnhof Burg Gaststätte im historische Bahnhofsgebäude mit restaurierten Eisenbahnwaggons, Draisinen und vielen weiteren Originalteilen der Bimmelguste
Spreewald von Kleineren und größeren Kahnhäfen eine Kahnpartie im Traditionskahn durch die Fließe des Spreewaldes
Cottbus grüne Stadt an der Spree, junge Hochschul- und traditionelle Parkstadt, attraktiven Messe- und Tagungszentrum in der Niederlausitz



Fahrzeuge Lausitzer Dampflok Club

Der Verein pflegt verschiedene historische Fahrzeuge. Dazu gehören unter anderem  Dampflokomotiven, Diesellokomotiven, Triebwagen und Reisezugwagen unterschiedlicher Baureihen. Die nachfolgende Aufstellung soll einen kurzen Überblick über die vom Verein betreuten Fahrzeuge verschaffen.

Dampflokomotiven

 

03 204 Einheits Schnellzug-Dampflok
Baujahr 1936, Borsig-Lokomotivwerke Berlin
298 Gebaute Lokomotiven BR 03
Eigentum des LDC
35 1019
(23 1019)
Personenzug-Dampflok
Baujahr 1958, VEB Lokomotivbau Babelsberg  
113 Gebaute Lokomotiven BR 35
Eigentum des LDC
Dampfspeicherlok nicht betriebsfähig
Dauerleihgabe an das Sächsische Industriemuseum Knappenrode
Kö II Diesel-Rangierlok
 V 60 001 Diesellok
in Originallackierung
 LVT 772 auch als "Ferkeltaxi" bezeichneter Triebwagen
2010 auf den Namen "TEICHLAND-EXPRESS" getauft


Reisezugwagen
 

Bghw 2. Klasse 6 Stück, Bghw-Reko-Wagenserie der ehem. DR, 64 Plätze
Eigentum des LDC
Am Reisezugw.
1. Klasse Seiteng.
60 Plätze, Eigentum des LDC
BDghws, Sitz- u. Halbgepäckwagen 2. Kl. 32 Plätze, Eigentum des LDC
WRge Speisewagen 24 Plätze, Eigentum des LDC
BRghw Gesell-schaftswagen
2. Klasse Küche/ Imbissraum
24 Plätze, Eigentum des LDC

 


 

Kontakt:

Lausitzer Dampflok Club e.V.
Bahnhofstraße 40
03046 Cottbus

Tel.: 0355 3817645
Fax: 0355 3817644


E-Mail-Kontakt

Lage:


Öffnungszeiten:

Das Büro des LDC ist geöffnet:

Montag - Freitag 09.00- 12.00 Uhr





Netzwerk bahnnostalgie Deutschland
Bahnhofstr. 5
D-01471 Radeburg
Tel: +49 35208 342516