SACHSEN-ANHALT - Wir stehen früher auf.
SACHSEN. LAND VOn WELT
Bahnnostalgie Deutschland




  
 
Museumsdepot Sudenburg

Magdeburg-Sudenburg

Kleines Krokodil und Kleiner Hecht unter einem Dach vereint

Begonnen hatte alles in den 1970er Jahren, als das bevorstehende 100jährige Jubiläum der Magdeburger Straßenbahn einen Anlass bot, die wenigen noch vorhandenen Wagen von den Anfängen des elektrischen Straßenbahnbetriebes der Öffentlichkeit in einer Schau zu präsentieren. Seither wurde die Fahrzeugsammlung umfangreicher, auch das Interesse an buchstäblich "erfahrbarer" Nahverkehrs-Nostalgie wuchs stetig. So arbeiten Woche für Woche an den Samstagen die Vereinsaktiven im Museumsdepot an der fahrtüchtigen Erhaltung der Straßenbahnwagen, darunter ein wegen seiner schnittigen Kopfform "Kleiner Hecht" getaufter Typ ebenso wie das Ausstellungsstück "Kleines Krokodil", ein uriges Gefährt zum schienenschleifen aus Urgroßvaters Zeit.

Eine echte Magdeburger Spezialität ist TRAMART, wenn an lauen Sommerabenden Straßenbahngeschichte und Kulturgenuss eine reizende Symbiose eingehen und den Gästen ein unvergleichliches Erlebnis bieten. In Zusammenarbeit mit dem "Theater an der Angel" organisiert der Verein dieses Spezialprogramm, das nach einer Rundfahrt durch die Stadt die Teilnehmer zum Herrenkrugpark führt, wo unter Einbezug des historischen Originals ein kurzes Schauspiel über die "umtriebige Straßenbahn" aufgeführt wird...
 


Erlebnisse am Rande der Fahrt
DomViertel Magdeburg mit Hundertwasserhaus - Grüne Zitadelle, dem Magdeburger Dom und zahlreichen weiteren historischen Gebäuden und Sehenswürdigkeiten
Herrenkrugpark Landschaftspark mit Pferderennbahn am nordöstlichen Magdeburger Stadtrand, gestaltet vom königlich-preußischen Gartendirektor Peter Joseph Lenné
Kulturhistorisches Museum von 1906/12 mit Gemälden aus den vergangenen 500 Jahren, Textilien, Bildteppichen, Möbeln aus verschiedenen Jahrhunderten u.v.m. sowie dem Museum für Naturkunde
Fürstenwall Magdeburg um 1720 aus ehemaligen Befestigungsanlagen entstandene Promenade mit restaurierten mittelalterlichen Wehrtürmen „Hinter der Möllenvogtei“ und „Kieg in die Köken“

Museumsstandort Museumsdepot Sudenburg

Lage

Das Museum befindet sich im Magdeburger Stadtteil Sudenburg an der Halberstädter Straße unmittelbar am Ambrosiusplatz gelegen.

Anfahrt mit Bus & Bahn

Zu erreichen ist das Museumsdepot bequem vom Magdeburger Stadtzentrum aus mit der Straßenbahnlinien 1 und 10 in Fahrtrichtung Sudenburg. Von der Haltestelle Ambrosiusplatz ist das Museum nur wenige Schritte entfernt. Auskünfte zu den Fahrzeiten der Straßenbahnen und Busse erhalten Sie online beim >Informationssystem Nahverkehr Sachsen-Anhalt (INSA).

Anfahrt mit dem Auto

Vom Stadtzentrum bitte der Ausschilderung Richtung Sudenburg folgen, so gelangt man über die Halberstädter Straße zum Museum. Im Bereich des Museumsdepots bestehen Parkmöglichkeiten in den Anliegerstraßen im Wohnviertel.



Fahrzeuge Museumsdepot Sudenburg

Zum Bestand des Museumsdepots zählen verschiedenste Wagentypen aus allen Epochen der Magdeburger Straßenbahngeschichte. Nachfolgend eine Zusammenstellung der vorhandenen Triebwagen in der Reihenfolge des Alters der Fahrzeuge.

Triebwagen (7 Stück)

    23 (Typ "Falkenried", Baujahr 1899/1928)
    38 (Typ "Falkenried", Baujahr 1899)
  138 (Typ "Lindner", Baujahr 1915)
  124 (Typ "Niesky", Baujahr 1926)
    70 (Typ "Kleiner Hecht", Baujahr 1943)
  413 (Typ "Gotha T2-62", Baujahr 1966)
1001 (Typ "Tatra T4D", Baujahr 1968)

Beiwagen (7 Stück)

    42 (Typ "Sommerbeiwagen", Baujahr 1888)
  352 (Typ "Falkenried", ex Tw 78, Baujahr 1899/1929)
  300 (Typ "Falkenried", Baujahr 1914)
  243 (Typ "KSW", ex ÜSTRA Hannover, Baujahr 1947)
  509 (Typ "Gotha EB 59", Baujahr 1959)
  519 (Typ "Gotha B2-62", Baujahr 1966)
2002 (Typ "Tatra B4D", Baujahr 1969)

Sonderfahrzeuge

  506 (Schienenschleifwagen, Baujahr 1936)


 

Kontakt:

Museumsdepot Sudenburg
Halberstädter Straße 133
39112 Magdeburg

Tel.: 0391 5485519


E-Mail-Kontakt

Lage:


Öffnungszeiten:

Die Bahnen aus dem Museumsdepot Sudenburg fahren zu ausgesuchten Terminen auf den Gleisen der der Magdeburger Verkehrsbetriebe.





Netzwerk bahnnostalgie Deutschland
Bahnhofstr. 5
D-01471 Radeburg
Tel: +49 35208 342516