SACHSEN-ANHALT - Wir stehen früher auf.
SACHSEN. LAND VOn WELT
Bahnnostalgie Deutschland





 
 

Mit Dampf in die Bierstadt Altenburg

An diesem Herbstsamstag führt uns die Fahrt mit dem historischen Sonderzug von Chemnitz aus in das benachbarte Thüringen. Am Morgen starten wir im Chemnitzer Hauptbahnhof. Von hier aus befahren wir die Sachsen-Franken-Magistrale, überqueren noch in Chemnitz das bekannte Viadukt Beckerbrücke, welches um 1900 errichtet wurde. Über Hohenstein und St. Egidien erreichen wir schließlich Glauchau. Hier zweigen wir nun auf die Strecke in Richtung Gößnitz ab und erreichen später Altenburg.

Die Stadt ist gleich aus mehreren Gründen bekannt. Fußläufig vom Bahnhof befindet sich die Altenburger Brauerei. Hier wird seit 1871 Bier in den verschiedensten Sorten gebraut.

Zubuchbare Ausflüge sind in Planung und werden zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben. Außerdem besitzt Altenburg auch einen schönen Schloßpark, der sich südlich des Bahnhofs befindet. Von hier aus ist der Weg nicht mehr weit und man gelangt zum Altenburger Schloss, in dem auch das Spielkartenmuseum ansässig ist.

Alternativ ist für alle Eisenbahnfreunde auch noch ein Ausflug mit der Kohlebahn zwischen Meuselwitz nach Regis-Breitingen geplant. Infos hierzu folgen zu einem späteren Zeitpunkt.

Angebot Altenburger Brauerei

  • Führung und Verkostung


Angebot Altenburger Schloss

  • Spielkartenmuseum

Angebot Kohlebahn
  • Von Meuselwitz nach Regis-Breitingen
Lage
Leistungen
  • Fahrt mit dem Sonderzug
Fahrplan

Die Fahrt ist noch in Planung.
 

Chemnitzer Hbf ab ca.07.00
Glauchau
Altenburg an

Altenburg ab
Glauchau
Chemnitz Hbf an ca. 19.00
Fahrpreise

1. Klasse
Station Erwachsene Kind Familienkarte 2 Erw / 2 Kind.
Chemnitz Hbf 49,00 € 24,00 € 122,00 €
Glauchau 45,00 € 20,00 € 110,00 €
Weitere Informationen zum Eisenbahnmuseum Chemnitz

zurück

 

Kontakt:

Sächs. Eisenbahnmuseum e.V.
Chemnitz-Hilbersdorf
An der Dresdner Bahnlinie 130 c
09131 Chemnitz

Tel.: 0371 46400622
Fax: 0371 464 006 24


E-Mail-Kontakt