SACHSEN-ANHALT - Wir stehen früher auf.
SACHSEN. LAND VOn WELT
Bahnnostalgie Deutschland





 
 

Faszination Diesel­lo­ko­motiven

Techniktag im Eisenbahndepot des Verkehrs­museums

1955 forderte die SED, die Staats­partei der DDR, die Anwendung modernster Technik im Verkehrswesen. Das bedeutete die Abkehr von Dampflo­ko­motiven und die Hinwendung zur elektrischen und Diesel­t­raktion. Da es zur Elektri­fi­zierung aber nicht nur an Baukräften und Material, sondern auch an Kraftwerks­ka­pa­zitäten mangelte, setzte die DDR ihre Hoffnungen auf die Diesel­tech­nologie. Die Lokomotiven konnten bei vergleichsweise bescheidenen Investi­tionen auf der vorhandenen Infrastruktur eingesetzt werden.

Die DR erarbeitete ein Typenprogramm, bei dem möglichst viele Baugruppen baugleich und tauschbar waren. Der Plan sah den Bau von Diesel­lo­ko­motiven mit Motorleis­tungen von 150, 600, 1.800 und 2.400 PS vor. Anfang der 1970er Jahre stellte die DDR die eigene Produktion von Dieselloks über 2000 PS wieder ein und bezog entspre­chende Großdie­selloks aus der Sowjetunion.

Das Schienen­verkehrs-Depot des Verkehrs­museums Dresden beherbergt eine einzig­artige Sammlung an Exemplaren der oben genannten Diesel­fahrzeuge. Es bildet damit die passende Umgebung für den Techniktag, der den Einstieg bilden soll, die faszinierende Technologie der Diesel­lo­ko­motiven kennen­zu­lernen.

Ablauf
  • 13.30 Uhr Einlass
  • 14.00 Uhr Geführter Rundgang durch das Eisenbahndepots des Verkehrsmuseums
  • 15.00 Uhr Vortrag „Faszination Hubraum – Diesellok-Technik in der DDR“ von Daniel Lorenz (Dresden)
  • 16.00 Uhr Lok im Detail – Erklärungen direkt am Exponat durch Eisenbahnfreunde; freie Besichtigung des Depots
  • 18.00 Uhr Ende der Veranstaltung
Lage
Zeit

13.30 bis 18.00 Uhr
Eintritt
 
50,00 € pro Person

Im Preis enthalten - Getränkepauschale und kleiner Kaffeeimbiss.
10 % des Preises werden für die Restaurierung ausgewählter Dieselloks wie der 130 002 „Ludmilla“ des Verkehrsmuseums
Mindest­teil­neh­merzahl 10 Personen.

Information und Reservierung

Reservierungen sind erforderlich. Anmeldungsschluss mit Vorkasse bis 8.09.2021.

Anmeldung unter:
Verkehrsmuseum Dresden gGmbH im Johanneum am Neumarkt, Augustusstraße 1
01067 Dresden
Telefon +49 (351) 8644-0
Fax +49 (351) 8644-110
info@verkehrs.museum

Anmelde PDF finden Sie hier.
Öffnungszeiten Museum

Dienstag bis Sonntag 10.00 Uhr - 18.00 Uhr
Eintritt Museum

Erwachsene 9,00 €
Kinder bis 5 Jahre frei
Ermäßigt (Schüler, Studenten, Azubi's und Dresden-Pass-Inhaber) 4,00 €
Inhaber der Dresden-Card 8,00 €
Familienkarte (2 Erw. und 1-4 Kinder bis 16 Jahre) 15,00 €
Jahreskarte Erwachsene 30,00 €
Jahreskarte Ermäßigt 14,00 €
Weitere Informationen zum Verkehrsmuseum Dresden

zurück

 

weitere Informationen:

Verkehrsmuseum Dresden

Kontakt:

Verkehrsmuseum Dresden gGmbH
Augustusstraße 1
01067 Dresden

Tel.: 0351 86440
Fax: 0351 8644110


E-Mail-Kontakt