SACHSEN-ANHALT - Wir stehen früher auf.
SACHSEN. LAND VOn WELT
Bahnnostalgie Deutschland





 
 

Abgesagt: Saisoneröffnung 2021

Gemeinsam mit dem Eisenbahnmuseum Dresden Saisoneröffnung 2021

An diesen Tagen werden wir die Besichtigung des Museumszugs VT 18.16.07/10
in der Fahrzeughalle ermöglichen und kleinere Personengruppen durch den Zug führen.
Dabei werden wir nicht nur technischen Fragen zum SVT Bauart Görlitz beantworten, sondern auch über das Projekt „Ein Zug für Mitteldeutschland“ und den aktuellen Stand der Arbeiten informieren.

Eines der Ziele unseres Projektes ist es, den Kulturaustausch zu fördern. Dazu gehören für uns Gesprächsrunden zum Landschaftserleben mit der Eisenbahn. Unter dem Motto "Treffpunkt Zugfenster" laden wir in das Großraumabteil des Maschinenwagens
VT 18.16.10 ein. Mit Zugfensterblicken aus Literatur, Malerei und Kartographie stellen wir uns gern den Fragen. Zu erleben ist eine visuelle Reise im (noch) stehenden SVT.
An unserem Messestand ist erstmalig der „Ein Zug für Mitteldeutschland“ Jahreskalender 2021 erhältlich.

Die Triebzüge der Baureihe VT 18.16, auch als SVT Bauart Görlitz bekannt, waren über Jahrzehnte das Aushängeschild der Deutschen Reichsbahn der DDR. Die hochwertigen Züge kamen auf internationalen Verbindungen nach Skandinavien, Österreich oder in die Tschechoslowakei zum Einsatz. Bekannt war besonders der Zuglauf als Vindobona über Prag nach Wien. Auf Ausstattung und Zustand wurde großer Wert gelegt und auch die Bewirtung im Zug entsprach internationalen Standards. Vom Stolz der Deutschen Reichsbahn, den acht gebauten Zügen, sind noch drei übriggeblieben, aber keiner ist fahrfähig.

Öffnungszeiten

10.00 bis 18.00 Uhr
Eintrittspreise

Eintritt für alle frei
Weitere Informationen zum SVT Görlitz

zurück

 

weitere Informationen:

SVT Görlitz

Kontakt:

SVT Görlitz gemeinnützige GmbH
Mobil: 0174 18 66 305


E-Mail-Kontakt