SACHSEN-ANHALT - Wir stehen früher auf.
SACHSEN. LAND VOn WELT
Bahnnostalgie Deutschland





 
 

Kuratorenführung „Abfahrt – Die neue Dauerausstellung Schienenverkehr“

Im Eisenbahn­museum Geschichte live erleben: England gilt als Mutterland der Industria­li­sierung. Mit entscheidend dafür war die Eisenbahn, deren Erfolg auch den deutschen Ingenieuren und Politikern zeigte: Der Eisenbahn gehört die Zukunft! Nach der erfolg­reichen Erprobung der Eisenbahn 1835 auf der Kurzstrecke Nürnberg-Fürth fuhr 1839 zwischen Leipzig und Dresden die erste deutsche Fernei­senbahn. Zur Eröffnung auch am Start: Die „Saxonia“, die erste funkti­ons­fähige deutsche Lokomotive. Die Eisenbahn­aus­stellung widmet sich diesem Ereignis und seinen Folgen mit einem eigenen Kapitel, in dessen Zentrum die „Saxonia“ (in Form einer Replik) steht.

Lokomotive zum Staunen: Aus der Frühzeit der Eisenbahn stammt die „Muldenthal“. Im Jahr 1861 gebaut, gilt sie als älteste komplett erhaltene deutsche Lokomotive. Und wie reiste eine Prinzessin des sächsischen Hofes? Ein Blick in den Hofsalonwagen von 1885 in unserem Museum verrät es.

Lage
Zeit

Führung 11.30 Uhr
Öffnungszeiten Museum

Dienstag bis Sonntag 10.00 Uhr - 18.00 Uhr
Eintritt Museum

Erwachsene 9,00 €
Kinder bis 5 Jahre frei
Ermäßigt (Schüler, Studenten, Azubi's und Dresden-Pass-Inhaber) 4,00 €
Inhaber der Dresden-Card 8,00 €
Familienkarte (2 Erw. und 1-4 Kinder bis 16 Jahre) 15,00 €
Jahreskarte Erwachsene 30,00 €
Jahreskarte Ermäßigt 14,00 €
Weitere Informationen zum Verkehrsmuseum Dresden

zurück

 

weitere Informationen:

Verkehrsmuseum Dresden

Kontakt:

Verkehrsmuseum Dresden gGmbH
Augustusstraße 1
01067 Dresden

Tel.: 0351 86440
Fax: 0351 8644110


E-Mail-Kontakt