SACHSEN-ANHALT - Wir stehen früher auf.
SACHSEN. LAND VOn WELT
Bahnnostalgie Deutschland





 
 

Die Welt der Himmels­scheibe von Nebra – Neue Horizonte

Die Himmels­scheibe von Nebra ist die älteste konkrete Himmels­dar­stellung der Welt und verweist auf die seit Jahrtau­senden bestehende menschliche Sehnsucht nach den Sternen. Aber wozu diente die Himmels­scheibe? Sie wurde in der frühen Bronzezeit von der Aunjetitzer Kultur (2200–1550 v. Chr.) geschaffen, die von einer stark hierar­chischen Gesell­schaft geprägt war und von Fürsten beherrscht wurde. Diese stützten sich auf bewaffnete Truppen und legiti­mierten ihre Herrschaft auf verschiedene Weisen. In diesem Kontext spielte die Himmels­scheibe eine große Rolle, auf der verschlüsselt eine Schaltregel aus dem Vorderen Orient dargestellt ist. Dies verweist auf weitrei­chende Kontakte zwischen den Eliten des frühen 2. Jahrtausends vor Christus, die von Mittel­deutschland bis nach Babylonien reichen konnten.

Referent: Prof. Dr. Harald Meller (Direktor des Landesamtes für Denkmal­pflege und Archäologie – Landes­museum für Vorgeschichte)

Lage
Zeit

18 bis 19.30 Uhr
Öffnungszeiten Museum

Freitag bis Sonntag 10.00 Uhr - 18.00 Uhr
Montag bis Donnerstag geschlossen
Eintritt Museum

Auszug aus der Liste.
 

Erwachsene 11,00 €
Kinder unter 6 Jahre frei
Ermäßigt (Schüler, Studenten, Azubi's und Dresden-Pass-Inhaber) 5,00 €
Inhaber der Dresden-Card 8,00 €
Kleine Famili­enkarte (1 Erw. und 1-2 Kinder bis 16 Jahre) 15,00 €
Große Famili­enkarte (2 Erw. und 1-4 Kinder bis 16 Jahre)
Jahreskarte Erwachsene 30,00 €
Jahreskarte Ermäßigt 14,00 €
Weitere Informationen zum Verkehrsmuseum Dresden

zurück

 

weitere Informationen:

Verkehrsmuseum Dresden

Kontakt:

Verkehrsmuseum Dresden gGmbH
Augustusstraße 1
01067 Dresden

Tel.: 0351 86440
Fax: 0351 8644110


E-Mail-Kontakt