SACHSEN-ANHALT - Wir stehen früher auf.
SACHSEN. LAND VOn WELT
Bahnnostalgie Deutschland





 
 
-
Verschoben: Zu den Sternen. Abenteuer Raumfahrt.

Bitte informieren Sie sich auf der Webseite des Verkehrsmuseum Dresden zum Eröffnungstermin.

Schon unsere frühesten Vorfahren schauten in den Himmel und staunten über das, was sie dort sahen und was sich dort tat. So geht es den meisten von uns heute noch. Aber inzwischen sind Menschen auf dem Mond gewesen, Astronau­tinnen und Astronauten fliegen regelmäßig zur Interna­tionalen Raumstation ISS und Staaten und Unternehmen planen bemannte Reisen zum Mars.

Bis es dazu kam, mussten Weltbilder einstürzen, wurden Frauen und Männer zu Raumfahrt-Helden und Weltraum-Missionen ermöglichten uns nicht nur eine neue Sicht auf das Universum, sondern auch auf die Erde.

Und wohin führt uns der Weg in Zukunft? Kehren wir der Erde eines Tages den Rücken oder besinnen wir uns zurück auf unseren Heimat­planeten und tun alles dafür, ihn allen Lebewesen zu erhalten?

Vom Himmel zum Weltall - Weltenwende

Über Jahrtausende glaubten die Menschen, die Erde stehe bewegungslos im Zentrum der Welt, umkreist von den anderen Sternen. Die irdische Sphäre war von der himmlischen Sphäre streng getrennt. Eine Raumfahrt war in dieser Vorstel­lungswelt nicht denkbar. Was machte den Menschen bewusst, zu den Sternen fliegen zu können?

Aufbruch zu den Sternen - Zeitenwende

1961 umkreiste erstmals ein Mensch die Erde. Heute heben regelmäßig bemannte Raketen ab und zahlreiche Staaten unternehmen Weltraum­mis­sionen. Was waren die Meilen­steine auf dem Weg ins All, wer waren die entschei­denden Frauen und Männer und welche Entdeckungen machten sie?

„Heimkehr“ oder Abschied? - Umdenken

Staaten und Unternehmen planen die Besiedelung des Mars, gleich­zeitig gefährdet Weltraum­schrott die gesamte Raumfahrt. Und auf der Erde bedrohen Wasser­knappheit, Umwelt­ver­schmutzung und Klimawandel unsere Lebens­grundlagen. Wo liegt unsere Zukunft?

Lage
Öffnungszeiten Museum

Freitag bis Sonntag 10.00 Uhr - 18.00 Uhr
Montag bis Donnerstag geschlossen
Eintritt Museum

Auszug aus der Liste.
 

Erwachsene 11,00 €
Kinder unter 6 Jahre frei
Ermäßigt (Schüler, Studenten, Azubi's und Dresden-Pass-Inhaber) 5,00 €
Inhaber der Dresden-Card 8,00 €
Kleine Famili­enkarte (1 Erw. und 1-2 Kinder bis 16 Jahre) 15,00 €
Große Famili­enkarte (2 Erw. und 1-4 Kinder bis 16 Jahre)
Jahreskarte Erwachsene 30,00 €
Jahreskarte Ermäßigt 14,00 €
Weitere Informationen zum Verkehrsmuseum Dresden

zurück

 

weitere Informationen:

Verkehrsmuseum Dresden

Kontakt:

Verkehrsmuseum Dresden gGmbH
Augustusstraße 1
01067 Dresden

Tel.: 0351 86440
Fax: 0351 8644110


E-Mail-Kontakt