SACHSEN-ANHALT - Wir stehen früher auf.
SACHSEN. LAND VOn WELT
Bahnnostalgie Deutschland





 
 

Zum Kleinbahn-Advent bei der Weißeritztalbahn

Fast 15 Jahre lag der oberhalb von Dippoldiswalde gelegene Streckenteil der Weißeritztalbahn still, bevor er Anfang 2017 seine Widereröffnung feiern durfte. Erstmalig erstreckte sich nunmehr der Kleinbahnadvent über die gesamte Strecke. Zahlreiche Stationen entlang der Strecke laden zum Verweilen ein. In Sprechtritz findet das traditionelle Pyramidenanschieben statt. Der Bahnhof von Malter verwandelt sich in einen kleinen Weihnachtsmarkt. Aktivitäten sind auch in Schmiedeberg und Kipsdorf geplant.

Die Ostsächsischen Eisenbahnfreunde bringen Sie zum Kleinbahnadvent nach Freital- Hainsberg. Unser Sonderzug startet in Löbau und hält zum Zustieg in Bautzen und Bischofswerda. Unsere Reise führt uns über Dresden-Neustadt, hinein in den Plauenschen Grund. Freital entstand am 1. Oktober 1921 durch die Vereinigung der Gemeinden Deuben, Döhlen und Potschappel, die sich im Zuge der Industrialisierung bis zum Beginn des 20. Jahrhunderts zu bedeutenden Industriestandorten entwickelt hatten. Hainsberg, der Ausgangspunkt der Schmalspurbahn nach Kipsdorf, wurde 1964 nach Freital eingemeindet.

Die Weißeritztalbahn ist die dienstälteste Schmalspurbahn Deutschlands und die zweite Sachsens. Am 03. September 1883 war die Strecke bis Kipsdorf fertiggestellt. Ein verheerendes Hochwasser der Weißeritz zerstörte am 13. August 2002 die Trasse über weite Strecken. Ein erster wideraufgebauter Teilabschnitt bis Dippoldiswalde wurde am 14.12.2008 in Betrieb genommen. An wenigen Tagen im Jahr wurde auf dem unzerstörten Streckenabschnitt Obercarsdorf – Schmiedeberg ein Inselbetrieb durchgeführt, der sich großer Nachfrage erfreute.

In reservierten Wagen befahren die Teilnehmer zunächst die Gesamtstrecke bis Kipsdorf. Die Rückfahrt kann dann individuell gestaltet werden. Der um Sonderzüge verstärkte Fahrplan lässt das Verweilen an Zwischenstationen zu. Die Fahrkarte für die Benutzung der Züge der Weißeritztalbahn ist im Reisepreis enthalten und macht fast ein Drittel aus.

Lage
Leistungen
  • Fahrt im Sonderzug nach nach Freital-Hainsberg und zurück
  • Platzreservierung
  • Reiseleitung
  • Besichtigung
  • Fahrt mit der Weißeritztalbahn nach Kipsdorf
Fahrpreise

Sonderzug der OSEF
1. Klasse
Erwachsene 80,00 €
Kinder (4-16 Jahre) 65,00 €
2. Klasse
Erwachsene 60,00 €
Kinder (4-16 Jahre) 45,00 €

Bitte beachte Sie die "Allgemeine Geschäftsbedingungen des Vereins Ostsächsische Eisenbahnfreunde e.V." Sitz Bautzen mit Reisezügen

Weitere Informationen zu den Ostsächsischen Eisenbahnfreunden

zurück

 

weitere Informationen:

Ostsächsische Eisenbahnfreunde

Kontakt:

Verein Ostsächsische
Eisenbahnfreunde e.V.
Maschinenhausstraße 2
02708 Löbau

Tel.: 03585 219600
Fax: 03585 219673


E-Mail-Kontakt


Netzwerk bahnnostalgie Deutschland
Bahnhofstr. 5
D-01471 Radeburg
Tel: +49 35208 342516