SACHSEN-ANHALT - Wir stehen früher auf.
SACHSEN. LAND VOn WELT
Bahnnostalgie Deutschland




 
 

30.05.2018 - 04.06.2018
Die Bahnen der polnischen Ostsee

Von der Odermündung bis ans Frische Haff erstreckt sich eine interessante Küstenlandschaft. Die Seeregion und auch das Hinterland sind mit Bahnen verschiedener Spurweiten erschlossen worden. Auch heute sind noch einige dieser technischen Kleinode in Betrieb. Ob in 750 mm oder in Meterspur erfreuen sie des Bahninteressierten Herz. Aber auch die Regelspur wird in die Reise mit einbezogen, als Stichbahn auf der Halbinsel Hel oder als grandiose Brückenkonstruktion über die Weichsel bei Dirschau. Genauso sehenswert sind die Deutschordensburg in Malbork oder der technisch einmalige Oberlandkanal mit seinen Seilzugeinrichtungen zum Transport der Schiffe übers Land.

Programm

Anreise, Lößnitzgrundbahn

Schon auf ihrer Anreise in Richtung Norden machen Sie einen Stopp beim Eisenbahnmuseum Gramzow. Die Ausstellungsstücke geben die Entwicklung der Klein- und Privatbahnen wieder.

Greiffenberger Kleinbahn, Schmalspurbahnmuseum Gryfice

Dereinst in 750 mm gebaut und dann bald umgespurt auf Meterspur verband die Greiffenberger Kleinbahn auf etwa 300 km Streckenlänge die Orte und Betriebe der Ostseeregion nordöstlich von Stettin. Etwa 40 km der ehemaligen Strecke sind heute noch befahrbar. Zum Einen von Gryfice kommend, zum anderen entlang der Küstenlinie der Ostsee. Ebenso steht das Schmalspurbahnmuseum in Gryfice auf dem Plan. Zahlreiche Dampflokomotiven der schmalen Spur und Waggons sowie Sonderfahrzeuge stehen zur Besichtigung!

Halbinsel Hel

Gut 30 km ist die Halbinsel Hel nördlich von Danzig lang. Von dichten Wäldern bestanden bildet sie aus ehemals kleineren Inseln eine Nehrung mit kleinen Fischerdörfern, malerischen Häfen, natürlich einem Leuchtturm ,… und der Bahn. Sie führt die gesamte Halbinsel entlang und bietet herrliche Ausblicke aufs Meer und die Boddenlandschaft. Fahrt mit der Bahn und Freizeit in Hel.

Schmalspurbahn Nowy Dwor Gdanski, Weichselbrücke Dirschau, Ordensburg Malbork

Die Trasse der ehemaligen Westpreußischen Kleinbahn im Mündungsgebiet der Weichsel erleben sie heute. Nachdem die Bahn bereits eingestellt war, wurde sie 2002 für den Touristenverkehr wieder eröffnet. Genießen Sie heute neben dieser Bahn auch die gut 1000 m lange Weichselbrücke bei Dirschau / Tczew. Der Nachmittag ist für Malbork mit seiner unter UNESCO Schutz stehenden Anlage der Deutschordensburg reserviert.

Oberländischer Kanal, Elblag

An der ehemaligen Ostbahn liegen Elblag, Malbork und Dirschau. In der Stadt Elbing/Elblag besteigen Sie ein Schiff des Oberlandkanals. Er verbindet das Oberland der Masuren mit dem Haff und damit dem offenen Meer. Der Oberlandkanal ist gut 100 km lang und mittels 5 Rollbergen überwindet er etwa 100 m Höhenunterschied. Am heutigen Tag erleben sie eine Fahrt im Schiff über die Rollberge des Kanals. Am Nachmittag Freizeit in Elblag.

Heimreise

Eine interessante Woche liegt hinter ihnen. Technische Relikte, interessante Bahnen und sehenswerte Landschaften haben sie begeistert.Heute geht es zurück zu den Ausgangsorten der Reise.

Lage
  • Ausgangspunkte ab Bautzen, Dresden, Klettwitz, Cottbus, Berlin.
  • Individuelle Zustiege entlang der Reiseroute nach Absprache.
  • Auf Anfrage kann ein Transfer von und zu Ihrem Heimatort erfolgen.
Leistungen im Reisepreis enthalten
  • 5x 2 x Übernachtung / Frühstück im Raum Stettin / Kolberg
  • 3 x Übernachtung / Frühstück im Raum Malbork / Elblag
  • Begrüßungsdrink
  • Freizeit in Stettin
  • Besuch der Klappbrücke Stettin
  • Fahrt mit der Schmalspurbahn Gryfice
  • Eintritt Eisenbahnmuseum Gryfice
  • Fahrt mit der Regelspurbahn auf Hel
  • Fahrt mit der Schmalspurbahn
  • Nowy Dwor Gdanski
  • Besuch der Weichselbrücke Dirschau
  • Freizeit in Malbork
  • Fahrt mit dem Schiff auf dem Oberlandkanal
  • Freizeit in Elblag
  • fachkundige Reiseleitung
  • Transfer ab Hotel zu den Ausflugszielen
  • Transfer von und nach Bautzen,Dresden, Klettwitz, Cottbus, Berlin
  • Reisepreissicherungsschein
Reisepreis

Doppelzimmer 867,00 €
Einzelzimmer 942,00 €
Kinder bis 12 Jahre - 30% Rabatt 606,90 €
 

Der Reisepreis gilt gilt ab Kassel, Göttingen, Nordhausen, Leipzig.
Individuelle Zustiege entlang der Reiseroute nach Absprache.
Auf Anfrage kann ein Transfer von und zu Ihrem Heimatort erfolgen.

Weitere Informationen zu Schade Tours

zurück

Plätze jetzt buchen

verfügbar: 20 von 20

Hiermit reserviere ich folgendes Angebot:
Die Bahnen der polnischen Ostsee - 30.05.2018 - 04.06.2018

Personen:
Vorname:
Name:
Straße:
PLZ:
Ort:
Email:
Telefon:
Mitteilung:
Hinweis: Die Reservierung wird erst mit Erhalt einer verbindlichen Reservierungsbestätigung wirksam.
  Ich habe die Allgemeine Geschäfts- bedingungen gelesen und erkläre mich mit Ihnen sowie der Übermittlung meiner Daten an den Veranstalter einverstanden.
  Ja, ich möchte in Zukunft Informationen von der TMGS zu Veranstaltungen und Reisen erhalten. Zu diesem Zwecke darf die TMGS meine Daten verwenden.

 

weitere Informationen:

Schadé Tours Eisenbahntouristik

Kontakt:

Schadé-Tours
Eisenbahntouristik
Hohwaldweg 11
01904 Steinigtwolmsdorf

Tel.: 035951 18325
Fax: 035951 18326


E-Mail-Kontakt
Netzwerk bahnnostalgie Deutschland
Bahnhofstr. 5
D-01471 Radeburg
Tel: +49 35208 342516