SACHSEN-ANHALT - Wir stehen früher auf.
SACHSEN. LAND VOn WELT
Bahnnostalgie Deutschland




 
 
August 2007

Mit Volldampf zum „Tag der Sachsen“ 2007
„Wernesgrüner Dampfzugsternfahrt“



Erstmals bieten die sächsischen Eisanbahnvereine mit Unterstützung der Stadt Reichenbach und der Tourismus Marketing Gesellschaft Sachsen mbH Dampfzugnostalgie pur im Rahmen ihres Projektes „Sachsen unter Dampf“.

Am Samstag dem 08.09.2007 führt eine Sonderfahrt mit dem Dampfzug des Sächsischen Eisenbahnmuseums Chemnitz-Hilbersdorf von Dresden nach Reichenbach und zurück. Die Dampflok 50 3648 voran verlässt der Zug nebst Wernesgrüner Bistro vormittags Dresden. Mit Halt in Freiberg, Chemnitz, Hohenstein-Ernstthal, Glauchau und Zwickau erreicht er mittags sein Ziel. Hier treffen sich erstmals anlässlich eines Tages der Sachsen sächsische Eisenbahnfreunde im Rahmen der Initiative „Sachsen macht Dampf“ mit deren Partner, der Wernesgrüner Brauerei, am Bahnhof im „Sachsen unter Dampf“- Biergarten.

Der Sonntag bringt die Wernesgrüner Dampfzugsternfahrt nach Reichenbach. Pünktlich zum Festumzug treffen vier unter Dampf stehende Züge aus allen Regionen Sachsens und aus Hof ein. Die Ostsächsischen Eisenbahnfreunde e.V., Initiatoren dieser Sternfahrt reisen von Löbau über Dresden, Chemnitz, Hohenstein-Ernstthal, Glauchau, Zwickau. Die vereinseigene Diesellok 112 unterstützt die Dampflok. Als Vertreter der Stadt und Region Leipzig hat sich das Eisenbahnmuseum Bayerischer Bahnhof zu Leipzig e.V. aus Leipzig-Plagwitz mit der Dampflok 52 8154 und seinem Zug angesagt. Die Interessengemeinschaft Dampflok Nossen e.V. kommt mit ihrem Dampfzug als Botschafter Mittelsachsens. Ab Nossen dampft der über Döbeln nach Chemnitz zum dortigen Zustieg und weiter. Die vierte Sonderfahrt beginnt der Verein Sächsischer Eisenbahnfreunde e.V. in Hof. Er stellt seinen von der Glauchauer Schnellzuglokomotive 35 1097 gezogenen Personenzug zur Verfügung.

Alle Dampfzüge fahren nach dem Umzug ab 17:30 Uhr zurück. Diese bisher einzigartige Dampfzugsternfahrt organisieren die sächsischen Eisenbahnvereine gemeinsam mit der Stadt Reichenbach.

Nicht alle sächsischen Eisenbahnvereine können an der Sternfahrt teilnehmen. Dafür präsentieren sich sächsische Schmalspurbahnen, Park-, Feld-, und Modellbahnen am Reichenbacher Bahnhof. Eine echte Schmalspurlok der Preßnitztalbahn ist genauso zu bewundern wie Modellbahnloks.

Weitere Informationen und Reservierungsmöglichkeiten finden Sie unter www.dampfnostalgie-deutschland.de.

Informationen zu weiteren, im September stattfindenden Veranstaltungen und Fahrten finden Sie ebenfalls im Internet auf unserer Seite www.dampfnostalgie-deutschland.de.

Für Anfragen zum Netzwerk „Sachsen unter Dampf“ ist unser Büro auf der Bautzner Straße 45 / 47 in 01099 Dresden telefonisch unter 0351 / 810 47 90 erreichbar.



PDF-Version

zurück

   
Netzwerk bahnnostalgie Deutschland
Bahnhofstr. 5
D-01471 Radeburg
Tel: +49 35208 342516